Diese Seite drucken

Verlagsmitarbeit

Heimatatlas Sachsen, Cornelsen/Volk und WissenWährend der DDR-Zeit wirkte der Verfasser an der Neubearbeitung des "Atlas für die 4. und 5. Klasse" (1985) und des "Atlas der Erdkunde für die Klassen 6 bis 11" (1976) mit, deren redaktionelle Bearbeitung, Kartografie und Druck im Auftrag des Ministeriums für Volksbildung vom VEB Hermann Haack/Gotha durchgeführt wurden. Ferner bestand eine Zusammenarbeit mit dem Gothaer Verlag in der Entwicklung von Schulwandkarten und Schülerhandkarten (z.B. Kreis- und Bezirkskartenwerke).

Die schulkartografischen Entwicklungsarbeiten des Verfassers nach 1990 beschränkten sich auf außerbetriebliche Arbeiten von privaten Verlagen für einige Atlas- und Buchtitel, die meist in mehreren Auflagen erschienen. (In Klammern wird die Jahreszahl der entsprechenden Erstauflage ausgewiesen). So bezog sich die Mitarbeit des Verfassers vorwiegend auf die Konzeptionstätigkeit, Herausgabe und/oder Fachberatung.

A) Schroedel-Verlag, Braunschweig

In diesem Verlag war es einerseits die Mitarbeit an den Kartenbüchern „Deutschland in Karte, Bild und Wort“ (1991), „Unser Land Brandenburg in Karte, Bild und Wort“ (1992) und „Unsere Heimat Deutschland-Thüringen in Karte, Bild und Wort“ (1993) sowie am „Lehrerheft“ zum Berliner Grundschulatlas (1993).

Die im Jahre 2007 vom Schroedel-Verlag vorgenommene informationslose Beendigung der vielseitig absatzbildenden und beratenden Zusammenarbeit bei der Entwicklung von mehreren Regionalausgaben des HARMS WELTATLAS (1991 ff.) für die neuen Bundesländer sowie von Auflagen des HARMS BERLINER GRUNDSCHULATLAS (1991 ff.) andererseits wurde vom auswärtigen Mitarbeiter mit Befremden aufgenommen.

B) Cornelsen Verlag/Volk und Wissen Verlag, Berlin

Die Zusammenarbeit begann zunächst mit dem Volk und Wissen Verlag durch die Entwicklung von allgemein-geografischen SCHÜLERHANDKARTEN (1:600.000) für die fünf neuen Bundesländer in 2 Auflagen (1991 und 1994). Es folgten dann für die fünf neuen Länder die HEIMATATLANTEN und ihre jeweiligen „Lehrerbände“ (1997-2000).

Die ab dem Jahre 2008 im Gemeinschaftsverlag Cornelsen/Volk und Wissen erschienenen HEIMATATLANTEN und die entsprechenden „Handreichungen für den Unterricht“ wurden u.a. auf den konzeptionellen Grundlagen der bewährten Erstfassungen der Heimatatlanten und der Lehrerbände (Autor: E. Breetz, Potsdam) geschaffen.

 

Abbildung: Cover des "HEIMATATLAS  Sachsen". Volk und Wissen Verlag GmbH, Berlin/ Cornelsen Verlag, Berlin. Berlin 1. Auflage 1997. (Atlaskonzeption: E.Breetz).

 

Siehe auch in Wikipedia: Schulatlas/Diskussion  (http://de.wikipedia.org/wiki/).


Vorherige Seite: Kurzbiografie des Autors
Nächste Seite: Gothaer Grußadresse 2010